Aktuelle Zeit: 23. Sep 2017, 14:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


 

  Navigation

  Suche



Erweiterte Suche


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 4
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1091

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Hallo, auch ich möchte mich kurz vorstellen!
#1Ungelesener BeitragVerfasst: 3. Jul 2013, 12:27 
Offline
Kürzlich registrierte Benutzer

Registriert: 07.2013
Beiträge: 6
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: weiblich
Hallo,
mein Name ist Almut Laudien.
Ich pflege seit dem Juli 2000 unsere pflegebedürftigen Angehörigen.
Ich habe mir in den vergangenen 13 Jahren Pflegeerfahrungen in den Pflegestufen I, II und III erworben.
In dieser Zeit habe ich neun Mal Leistungen bei den Pflegekassen beantragt und musste drei Mal einen Widerspruch schreiben. Diese Widersprüche konnte ich zu erfolgreichen Abschlüssen bringen.
Aktuell pflege ich noch meine Schwiegermutter und meinen Vater, die beide 87 Jahre alt sind, und die Pflegestufe II mit zusätzlichen Betreuungsleistungen erhalten.
So begann meine Pflege eigentlich schon vor 15 Jahren:
Als mein Schwiegervater 1998 seinen ersten Schlaganfall erlitt wussten wir noch nicht, dass Opa nun als Pflegebedürftig galt und wir aufgrund dieses Ereignisses für ihn eine Pflegestufe hätten beantragen können.
Wir haben ihn zwar zu Hause liebevoll gepflegt, doch die uns zustehenden Leistungen der Pflegekasse quasi verschenkt.
…NIEMAND sagte uns das…
Erst nach seinem 2. Schlaganfall im Jahr 2000 beantragten wir die erste Pflegestufe für den Opa.
Ihn pflegten wir in allen drei Pflegestufen bis er 2010 verstarb.
Damit es anderen pflegenden Angehörigen nicht so ergeht, habe ich einen Video-Kurs zum Thema "Plötzlich zu Hause pflegen -was ist zu tun"erstellt, für den ich derzeit pflegende Angehörige suche, die diesen für mich kostenlos testen.
Außerdem schreibe ich derzeit ein Buch über meine 13 Jahre der Pflege.

Liebe Grüße
Almut Laudien


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Hallo, auch ich möchte mich kurz vorstellen!
#2Ungelesener BeitragVerfasst: 3. Jul 2013, 14:02 
Offline
Treffpunkt Meister
Benutzeravatar

Registriert: 03.2009
Beiträge: 8886
Wohnort: Dortmund
Danke gegeben: 43
Danke bekommen: 318x in 263 Posts
Geschlecht: männlich
Hallo Almut,

habe mir grad die Seite angesehen.

Zitat:
Der gesamte Video-Kurs wurde in Form eines Abos so aufgebaut, dass ich die im SGB XI festgelegten Regelungen mit meinen persönlich erworbenen Erfahrungen verknüpft habe.
Ich zeige Ihnen anhand meiner langjährigen Erfahrungen, wie auch Sie das SGB XI für Ihren pflegebedürftigen Angehörigen anwenden können.


Das Ganze klingt für mich ziemlich unseriös. Hier sollen Infos verkauft werden die man wahrscheinlich woanders kostenlos bekommt. Das dann auch noch als Abo zu machen find ich schon etwas dreist.



Zitat:
Ich möchte den Menschen helfen, die Probleme zu lösen, bei denen ein Familienmitglied plötzlich zum Pflegefall wird.


Ich denke dass es hier vorrangig darum geht Geld zu verdienen.


Grüsse
Ingo

_________________
Ingo ( 02/68 ) pflege meine Frau Christine ( 06/69 ), Hirnblutung, Hirnstammkompression, Hirngewebeentfernung und Hemicraniektomie nach Schlaganfall im Juni 2008, mit anschliessendem Wachkoma, Aphasie, Tetraplegie, Dysphagie, LP-Shunt, PEG, Pflegestufe 3+, pflege seit Mai 2009 zu Hause (kein Pflegedienst)
Mein Baby gehört zu mir, ist das klar ?
--------------------------
Versuche nicht Dinge zu ändern die Du nicht ändern kannst
sondern ändere lieber die die Du ändern kannst.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
folgende User möchten sich bei Ingo bedanken:
 Betreff des Beitrags: Re: Hallo, auch ich möchte mich kurz vorstellen!
#3Ungelesener BeitragVerfasst: 3. Jul 2013, 14:40 
Offline
Kürzlich registrierte Benutzer

Registriert: 07.2013
Beiträge: 6
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: weiblich
Hallo Ingo,

ja, ich verkaufe meine eigenen Erfahrungen, die ich während der 13 Jahre gemacht und als Video-Kurs zusammengestellt habe. Die Infos, die man kostenlos im Internet erhalten kann gibt es als Gratisbeilagen zusätzlich. Die muss man bei mir auch nicht kaufen.
Ich habe 13 Jahre auf mein eigenes Leben verzichtet und nun aus den Erfahrungen, die ich gesammelt habe ein Info-Produkt erstellt - wohlgemerkt neben der Pflege meiner Angehörigen. Da ist nichts verwerfliches dabei.
Du kannst gern diesen Video-Kurs KOSTENLOS testen, wenn Du bereit bist, mir Fragen in einem kleinen Video zu beantworten. Dann kannst Du Dir ein Bild von meinem Info-Produkt machen.
Noch ist mein Video-Kurs nicht im Verkauf, sondern nur in der kostenlosen Test-Phase.

Liebe Grüße
Almut


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Hallo, auch ich möchte mich kurz vorstellen!
#4Ungelesener BeitragVerfasst: 3. Jul 2013, 14:59 
Offline
Treffpunkt Meister
Benutzeravatar

Registriert: 02.2010
Beiträge: 8152
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 819
Danke bekommen: 2176x in 1489 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 2
Ich habe 13 Jahre auf mein eigenes Leben verzichtet und nun aus den Erfahrungen, die ich gesammelt habe ein Info-Produkt erstellt - wohlgemerkt neben der Pflege meiner Angehörigen. Da ist nichts verwerfliches dabei.


Liebe Almut,

verwerflich ist es sicher nicht, Erfahrungen, die man gemacht hat, anderen zur Verfügung zu stellen. Das gehört auch zum Ziel und Sinn dieses Forums - neben der gegenseitigen Unterstützung. Geld nimmt hier allerdings keiner dafür. :dfbgirliezwinkern: Da wir alle in Pflege eingespannt sind, wird es zumindest für mich, aber wohl auch für andere schwierig, sich die Zeit abzuknapsen, die es braucht um durch einen Test deines Videos herauszufinden, was aus dem großen Erfahrungsschatz hier noch hinzugefügt werden sollte. Ich bitte um dein Verständnis.

Grüße

Maria

_________________
Ich (08/50) kümmerte mich um meine Tochter (01/72, verstorben 05/14, MS, Pflegestufe 3), die mit 24 Stunden-Assistenz finanziert durch ein persönlichen Budget nach dem Arbeitgebermodell in ihrer eigenen Wohnung lebte.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Hallo, auch ich möchte mich kurz vorstellen!
#5Ungelesener BeitragVerfasst: 3. Jul 2013, 17:33 
Hallo Almut,

ein wunderschönes Forum hast du und so lebendig. :dfbgirliezwinkern: Trotzdem gibt es keinen Grund zum Wechseln, bleibe ich lieber hier.
Der liebevolle Umgang untereinander hier im Treffpunkt für pflegende Angehörige , die herzliche Begrüßung wenn man neu ins Forum kommt, Fachliche Hilfe, Trost wenn es einem schlecht geht und die kompetente Leitung des Forums lassen mich hier schon jahrelang gut aufgehoben fühlen. Es gibt gute und kostenlose Informationen. Ein Forum mit den eigentlichen Experten der Pflege,
die pflegenden Angehörigen.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Hallo, auch ich möchte mich kurz vorstellen!
#6Ungelesener BeitragVerfasst: 3. Jul 2013, 17:56 
Offline
Treffpunkt As
Benutzeravatar

Registriert: 10.2012
Beiträge: 2252
Wohnort: Baden Württemberg
Danke gegeben: 196
Danke bekommen: 290x in 266 Posts
Geschlecht: männlich
hallo almut,
ich sehe es wie maria, irmgard und ingo.
lg matthias

_________________
Matthias 10/65 pflegte meinen Vater bis 2016 verstorben - Mutter bis 2015 verstorben
Mutter 10/37
Pflegestufe III GdB 100% G H RF Bipolare Störung seit 1968 Glutenallergie 1995 Glaukom beidseitig 1998 Osteoporotische LWK 1-5,
2010 + 2012 TIA 2013 Oberschenkelhalsbruch links 2011 Oberschenkelhalsbruch rechts 2013 verstorben 2015

Vater 12/37
Pflegestufe III GdB 100% G H RF Demenz vor 2010 Parkinson 2011 Epilepsie 2010 2014 TIA 2012 + 2013 Harnwegsinfekte 2013 + 2014 + 2015 verstorben 2016
Das Leben der Eltern ist das Buch in dem die Kinder lesen.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Hallo, auch ich möchte mich kurz vorstellen!
#7Ungelesener BeitragVerfasst: 3. Jul 2013, 18:26 
hallo almut,

zuerst einmal auch von mir ein herzliches willkommen hier im forum! :hallo3:
ich habe mir die website ebenfalls angesehen und hoffe, du bist hier bei uns nicht nur aus rein wirtschaftlichen gründen. hier im forum bekommt jeder von jeden hilfe angeboten und dieses im rahmen seiner gemachten erfahrungen. ich kann nur sagen, dass in diesem forum hier bereits eine unmenge an wertvollen tipps bekommen habe, welche aus der gemachten erfahrung von betroffenen familien angehörigen gegeben wurden/werden.

ich selber bin ja btroffen und über seit 1990 ein ehrenamt aus, welches mich nicht reich sondern glücklich macht. glücklich dann, wenn ich helfen konnten und diese unterstützung mit einem ausgesprochenen dankeschön honoriert wird.

ich wünsche dir einen regen erfahrungsaustausch und bin mir sogar sehr sicher, dass du hier im forum dein wissen, deine erfahrung nicht nur anbieten, sondern durch uns erweitern kannst. ;-)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Hallo, auch ich möchte mich kurz vorstellen!
#9Ungelesener BeitragVerfasst: 3. Jul 2013, 19:23 
Offline
Kürzlich registrierte Benutzer

Registriert: 07.2013
Beiträge: 6
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: weiblich
Danke für die netten Worte von Euch,

ich bin nicht in dieses Forum gekommen um Euch etwas zu verkaufen. Ich wollte mich lediglich bei Euch vorstellen und sagen, was ich so mache.
Ich betreibe einen Blog mit durchweg kostenlosen Informationen.
Zum Beispiel hat unser ambulanter Pflegedienst uns eine Reporterin nach Hause geschickt, die im Radio darüber berichtet hat, wie schwer die Pflege vor allem im ländlichen Raum ist.
Diese Reportage durfte ich in meinem Video verwenden, welches ich zum Beispiel auf meinem Blog veröffentlicht habe.
Es ist wirklich schwer, vor allem mit den Arztbesuchen.
Ich habe meine Pflegeerfahrungen alternden Menschen gemacht und muss sagen, dass diese immer schwieriger werden. Sie lassen sich nicht gerne was von ihren eigenen und Schwieger-kindern sagen. Es ist ein echtes Generationen-Problem.
Tatsächlich ist auch, dass sie wieder zu Kindern werden.
Um alles besser verarbeiten zu können, schreibe ich ja auch gerade ein Buch über unser Drei-Generationen-Haus, was übrigens eine Idee von unserem Hausarzt war.

Liebe Grüße Almut


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Hallo, auch ich möchte mich kurz vorstellen!
#10Ungelesener BeitragVerfasst: 3. Jul 2013, 19:30 
...Ich habe 13 Jahre auf mein eigenes Leben verzichtet und nun aus den Erfahrungen, die ich gesammelt habe ein Info-Produkt erstellt - wohlgemerkt neben der Pflege meiner Angehörigen. Da ist nichts verwerfliches dabei.
....

wieso au das private leben verzichtet, es geschah doch nicht unter zwang, oder?

ich weiss ehrlich gesagt nicht,
ob ich das jetzt als vorwurf gegenüber des zu pflegenen
oder
als reue für die verlorenen 13 jahre
deuten soll?
:girlgruebeln:
beides wäre nicht schön...


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Hallo, auch ich möchte mich kurz vorstellen!
#12Ungelesener BeitragVerfasst: 3. Jul 2013, 20:26 
Offline
Kürzlich registrierte Benutzer

Registriert: 07.2013
Beiträge: 6
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: weiblich
Hallo Frank,
ich weiß nicht, ob Du mich jetzt beleidigen willst.
Meine Familie und ich kümmern uns sehr liebevoll um unsere Rentner, die auf nichts verzichten müssen. Mein Mann und ich, wir haben beide noch Geschwister, die sich so gut wie gar nicht sehen lassen. Von denen bekommt man aber aus lauter Dankbarkeit, dass wir ja auch ihre Eltern pflegen zu hören: "Ich würde es ja mal mit Arbeiten versuchen..."
Als mein Schwiegervater mehr tot als lebendig das letzte Mal das aus dem Krankenhaus entlassen wurde, konnte ich nicht mehr arbeiten gehen. Und wir haben ihn drei Jahre im "Final-Stadium", wie der Hausarzt es bei jedem Hausbesuch erneut ausdrückte, gepflegt. Wir hatte ihm versprochen, dass er nie wieder in ein Krankenhaus muss. So behandelten wir drei weitere Lungenentzündungen gemeinsam mit dem Hausarzt zu Hause.
Jeden Tag rechneten wir mit seinem Ableben. Und die Oma, meine Schwiegermutter mussten wir außerdem auffangen, denn sie litt sehr, wenn es ihrem geliebten Mann schlecht ging.
Mein Mann und ich haben auch noch einen Sohn. Er war gerade mal 4 Jahre alt als wir mit der Pflege begannen.
Andere Kinder sind Jahr für Jahr sonstwohin in den Urlaub gefahren. wir konnten das unserem Kind nicht bieten.
Trotzdem sagte er uns, dass er stolz auf uns ist.

Es ist weder ein Zwang noch ist es ein Vorwurf, dass ich erwähnte, 13 Jahre der Pflege gewidmet zu haben.
Da ich nun schon lange nicht mehr arbeiten konnte und von Hartz IV leben muss, habe ich auch keine große Chance, eine einigermaßen passable Rente zu erhalten. Deshalb baue ich mir im Internet eine Existenz auf und habe mein bisschen Zeit, und und jeden Cent, der übrig blieb, in meine Bildung und in mein Projekt gesteckt.
Wenn unsere Pflegetätigkeit eines Tages mit dem Ableben unserer letzten beiden heute 87 1/2 jährigen Rentner zu Ende geht, womit man ja in diesem Alter rechnen muss, dann müssen wir weiter leben. und steuern direkt in die Armut.
Für mich ist das Internet also die einzige Alternative.
Glaube mir, ich möchte lieber heute als morgen wieder raus aus dem Hartz IV. Das kann ich nur, wenn ich mich mit meinem eigenen Fleiß selbstständig mache. Bei uns gibt es keine Arbeitsplätze.

Liebe Grüße
Almut

wieso au das private leben verzichtet, es geschah doch nicht unter zwang, oder?

ich weiss ehrlich gesagt nicht,
ob ich das jetzt als vorwurf gegenüber des zu pflegenen
oder
als reue für die verlorenen 13 jahre
deuten soll?
:girlgruebeln:
beides wäre nicht schön...[/quote]


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker