Aktuelle Zeit: 23. Sep 2017, 14:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


 

  Navigation

  Suche



Erweiterte Suche


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 5
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1199

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Bin gespannt, was ich hier erfahren werde
#13Ungelesener BeitragVerfasst: 9. Jan 2013, 00:01 
Offline
Kürzlich registrierte Benutzer

Registriert: 01.2013
Beiträge: 7
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Also, ich möchte hier nicht zum Langweiler werden. Die Preise für Dauerwohnen betragen wie schon gesagt und auf der Seite Langeworth.de aufgeführt rd 1.000 Euro inkl. einem sehr umfangreichen Servicepaket. Die Pflegekosten kommen dazu. Und können im Rahmen der gesetzlichen Regelungen mit der Pflegekasse abgerechnet werden.

Vergleicht das ruhig mal mit den Preisen in klassischen Pflegeeinrichtungen.

LG


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Bin gespannt, was ich hier erfahren werde
#14Ungelesener BeitragVerfasst: 9. Jan 2013, 21:00 
Xenno hat geschrieben:
Also, ich möchte hier nicht zum Langweiler werden.

Du bist doch kein Lanweiler, im Gegenteil.
Nur musst du auch annehmen, dass pflegende Angehörige nicht alle nur dumm sind :girlwinke: selbst die können noch 1 und 1 zusammenzählen

und bei einem Preis von

Vollpension DZ 45,—€
Einzelzimmer plus 4,—
zuzüglich ortsüblicher Kurtaxe

komme auch ich auf ca. 1.500 Euro und eine Rente in dieser Höhe ist nicht üblich.
Hat mein Angehöriger jedenfalls nicht!

Auch ich frage dich, kann der Aufenthalt bei euch, wie im Pflegeheim auch über das Sozialamt finanziert werden?

Oder wirklich nur, wie bemolle schreibt
Zitat:
dein Prokjekt etwas für gutbetuchte "gesunde" Alte.
ist?

Xenno hat geschrieben:
Vergleicht das ruhig mal mit den Preisen in klassischen Pflegeeinrichtungen.

Das ist wie Äpfel mit Birnen vergleichen.

:girldanke: für diese gute Diskussion.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Bin gespannt, was ich hier erfahren werde
#15Ungelesener BeitragVerfasst: 9. Jan 2013, 23:23 
Offline
Kürzlich registrierte Benutzer

Registriert: 01.2013
Beiträge: 7
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo,

also erst noch einmal. Die genannten Tagespreise sind unsere normalen Preise für Urlaubsgäste etc. Unsere Preise für Dauergäste liegen deutlich darunter, bei ca. 1000 Euro. Kommt etwas auf die Größe des gewünschten Zimmers an. Kurtaxe fällt bei Dauergästen nicht an. In dem Dauerwohnpreis sind so gut wie alle Nebenkosten enthalten. Die Einzelheiten können, wie wiederholt gesagt, auf der Seite Langeworth.de ( letzte Seite ) "downgeloadet " werden.

Nein, das Sozialamt bezahlt unsere Preise nicht.

Wir sind ja kein Heim und wollen es auch nicht sein. Wir wollen deshalb kein Heim sein, weil unsere Gäste nicht in einem Heim leben wollen.

Sagt doch mal selber, möchtet ihr gerne in einem klassischen Altenheim leben müssen, nur weil ihr euren Haushalt nicht mehr alleine geregelt bekommt? Klar, wohlhabende Leute holen sich irgendwelche dienstbaren Geister aus Polen etc. Aber das kann sich nun wirklich nicht jeder leisten. Und, das Sozialamt bezahlt solche Hilfen auch nicht.

Nein, Ich vergleiche überhaupt keine Äpfel mit Birnen. Bei dem Vergleich der Kosten ging es mir nur um die absolute Höhe. Und, da stellt sich dann schnell die Frage, wer die Kosten für klassische Heime aus eigenen Einkünften bezahlen kann. Eine Durchschnittsrente reicht dafür in den allermeisten Fällen nicht aus.

Und mal ehrlich, ist es nicht ein ungutes Gefühl nach einem langen Arbeitsleben den Lebensabend vom Sozialamt mitfinanzieren zu lassen? Für mich wäre das nichts. Aber auch da werden wohl die Meinungen auch auseinander gehen.

LG


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Bin gespannt, was ich hier erfahren werde
#16Ungelesener BeitragVerfasst: 9. Jan 2013, 23:43 
Offline
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 11.2012
Beiträge: 559
Wohnort: Dortmund
Danke gegeben: 13
Danke bekommen: 19x in 19 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Ich dachte wir sind hier pflegenden Ahgehörige und nicht abschiebende Angehörige

_________________
Viele Grüße Dirk
Ehefrau nach Hirnblutung im Wachkoma (Pflege Zuhause)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
folgende User möchten sich bei Dirk300 bedanken:
 Betreff des Beitrags: Re: Bin gespannt, was ich hier erfahren werde
#17Ungelesener BeitragVerfasst: 10. Jan 2013, 09:17 
Offline
Treffpunkt Legende
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 28966
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 1122
Danke bekommen: 1562x in 1252 Posts
Geschlecht: weiblich
Xenno hat geschrieben:
also erst noch einmal. Die genannten Tagespreise sind unsere normalen Preise für Urlaubsgäste etc. Unsere Preise für Dauergäste liegen deutlich darunter, bei ca. 1000 Euro. Kommt etwas auf die Größe des gewünschten Zimmers an.

Guten Morgen,
den Preis finde ich o.k. für eine gute Pension.
Allerdings muss ich noch einmal kritisieren, dass dieser Preis nur für gesunde Senioren aufzubringen ist.
Senioren mit einer Pflegestufe müssen den ambulanten Pflegedienst buchen und je nach Pflegeaufwand
müssen sie dann dort noch ihren Eigenanteil leisten und der kann durchaus erheblich sein.

Einige unserer Mitglieder pflegen auch mit Hilfe eines Pflegedienstes und müssen dafür trotz Pflegeversicherung kräftig in die Tasche greifen.
Xenno hat geschrieben:
Und mal ehrlich, ist es nicht ein ungutes Gefühl nach einem langen Arbeitsleben den Lebensabend vom Sozialamt mitfinanzieren zu lassen? Für mich wäre das nichts. Aber auch da werden wohl die Meinungen auch auseinander gehen.

Hoffentlich hast du dich privat gut abgesichert. Denn die Pflegeversicherung ist nur eine Teilkaskoversicherung.
Und wer wirklich krank und behindert wird hat oft keine andere Wahl, als die Hilfe vom Staat in Anspruch zu nehmen.

Ich möchte einen Heimaufenthalt auch so lange wie möglich vermeiden.
Keine Frage!
Aber für manche Menschen unabdingbar. Ihr Schließt doch die Pflegestufe 3 auch aus, müsst irgendwann evtl.
eure Gäste auch in ein Pflegeheim schicken.

_________________
Herzliche Grüße Elke
Elke (10/44) und Gerd (07/56)
Hirnblutung nach SHT 1995, Insult, hirnorganisches Psychosyndrom , Anosognosie, Hemiplegie rechts, schwere Globalaphasie mit buccofacialer Apraxie, Sprechapraxie, Anarthrie, rechtsbetonte Facialisparese und Dysphagie, Epilepsie, PG 5, pflege zu Hause.

~~~~~~~~

Ich schreibe im Forum von meinen eigenen Erfahrungen und diese müssen nicht zwangsläufig richtig sein.
Gebe ich Tipps, dann muss denen keiner Folge leisten wenn er sie nicht für richtig hält oder andere Ansichten hat.
Meine Beiträge sind als Anregung gedacht, haben aber keinen Anspruch auf Rechtsgültigkeit
.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Bin gespannt, was ich hier erfahren werde
#18Ungelesener BeitragVerfasst: 10. Jan 2013, 09:50 
Offline
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 10.2012
Beiträge: 769
Wohnort: Ostseeküste
Danke gegeben: 28
Danke bekommen: 45x in 42 Posts
Geschlecht: weiblich
Wenn man etwas Gutes auf die Beine stellen möchte, sollte man sich Leute mit ins Boot holen, die sich damit auskennen. Die Sichtweisen von Betroffenen und deren Angehörige unterscheiden sich meist erheblich von der eines Gesunden.

Angebote wie diese gibt es einige auf dem Markt. Da waren schon viele, die meinten sich am Portemonaise eines Kranken gesund stoßen zu können. Genau so hört sich das für mich an. Ab und zu eine andere Verpackung aber der Inhalt ist immer der gleiche.

Die wenigsten Angebote sind für Ottonormalverbraucher - wie wir hier - konziepert & bezahlbar. Oft gibt es versteckte Kosten. Und mal ehrlich, wo bleibt denn bei dem ganzen der Betroffene?

Fazit: Falsche Lobby hier!

Gruß Jana

_________________
Einer für alle und alle für einen!


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Bin gespannt, was ich hier erfahren werde
#19Ungelesener BeitragVerfasst: 10. Jan 2013, 18:28 
Offline
Treffpunkt Meister
Benutzeravatar

Registriert: 03.2009
Beiträge: 7470
Wohnort: Land Brandenburg
Danke gegeben: 238
Danke bekommen: 87x in 81 Posts
Geschlecht: männlich
Highscores: 25
ich meine auch für einigermaßen betuchte Menschen ok- für mich nicht einmal eine Überlegung wert
es tut mir leid wenn ich es so schreiben muß

ganz herzliche Grüße
Andreas18

_________________
Andreas (11/66)
pflegte meine Mutter Herzinsuffizienz, Osteoporose, Arthrose, 85 Jahre, Pflegestufe II (verstorben)
zuvor 5 Jahre meinen Vater gepflegt (verstorben)
Schwiegervater Dickdarmkarzinom - Metastasen in der Leber und der Lunge(verstorben)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Bin gespannt, was ich hier erfahren werde
#20Ungelesener BeitragVerfasst: 10. Jan 2013, 22:12 
Offline
Kürzlich registrierte Benutzer

Registriert: 01.2013
Beiträge: 7
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo,

ich danke für eure Beiträge. Ich hätte mir allerdings auch ein paar positive Äußerungen vorstellen können, für eine Idee, die eine Alternative zum klassischen Altersheim darstellen könnte.

Ich glaube, wir sind uns einig, dass es für die meisten nicht gerade ein beruhigender Gedanke ist, eines Tages in ein Altersheim zu müssen. Wir werden natürlich nicht für jeden das passende Angebot haben, aber für den einen oder anderen könnte es zumindest eine Überlegung wert sein.

Etwas irritiert hat mich auch ein bisschen, die Skepsis und das Misstrauen die einen Äußerungen entgegengebracht wurden. Wir sind uns sehr wohl der Verantwortung bewußt, die wir gegenüber unseren Dauergästen eingehen. Gerade deshalb sind wir sehr vorsichtig mit Behauptungen und Versprechungen hinsichtlich der Leistungen, die wir in unserem Haus erfüllen können. Allerdings hat unsere immerhin 7-jährige Erfahrung mit Dauergästen gezeigt, dass unser Kurpension durchaus eine echte, und hier möchte ich es auch noch einmal betonen, bezahlbare Alternative zum Heim darstellen kann.

Gott sei Dank, endet nicht jeder Mensch als Schwerpflegefall. Diese Pflege können wir bei besten Willen nicht leisten. Und dafür gebührt euch, die ihr euch für eure Angehörigen liebevoll kümmert, unsere ganz besondere Anerkennung.

In diesem Sinne noch einmal vielen Danke für eure Beiträge

LG

Hans


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Bin gespannt, was ich hier erfahren werde
#21Ungelesener BeitragVerfasst: 11. Jan 2013, 16:38 
Offline
Treffpunkt As
Benutzeravatar

Registriert: 10.2008
Beiträge: 2316
Wohnort: NRW
Danke gegeben: 14
Danke bekommen: 185x in 150 Posts
Geschlecht: weiblich
Hallo Hans, du musst dich über Skepsis nicht wundern:
Sicher ist eure Pension eine schönere und menschenwürdigere Umgebung als ein Heim,
Aber für die meisten von uns heißt die Alternative zu Heim:
Zuhause!
Wenn ich mal alt bin, dann ziehe ich wieder in eine WG oder ein Mehrgenerationenprojekt.
Da bin ich dann auch zu Hause.
Mich würde aber interessieren, ob man bei Euch behinderten gerechten Urlaub machen kann.
Also einmal mein Mann und ich und zwei Kinder.
Wir brauchen Pflegebett und Lifter mehr nicht.
Ginge das bei euch?
Grüße
Blues

_________________
Ehemann 2008 hypoxischen Hirnschaden nach Reanimation; anschließendes sogenanntes "Wachkoma" MCS, Reha und Pflegeheim, seit Oktober 2010 wieder zu Hause, Unterstützung durch Pflegekräfte, PEG-mit selbstgekochter Kost,TK, kein Blasenkathether mehr, Pflegestufe 5, zwei Töchter


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Bin gespannt, was ich hier erfahren werde
#22Ungelesener BeitragVerfasst: 12. Jan 2013, 02:30 
Offline
Treffpunkt Legende
Benutzeravatar

Registriert: 07.2008
Beiträge: 34910
Wohnort: Niedersachsen
Danke gegeben: 1072
Danke bekommen: 2673x in 2401 Posts
Geschlecht: weiblich
Ich habe mich bisher zurückgehalten, aber jetzt möchte ich auch meinen Kommentar dazu abgeben.
Wenn man gesund ist, genug Geld hat, die Hoffnung hat, nie ein Pflegefall zu werden, dann finde ich Euer Angebot toll und bestimmt würde es ein schöner Lebensabend werden. Nur wer bekommt so eine hohe Rente? Vielleicht würde bei manchen die Rente dafür ausreichen, aber dann könnte man sich nichts mehr nebenbei leisten.
Edda

_________________
pflegte meinen Mann Axel, 57 J., Krebs, Pflegestufe II, verstorben am 22.7.2009,
selber Brustkrebs im "grünen" Bereich, 50% Schwerbehinderung wegen Bandscheibenvorfall.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Bin gespannt, was ich hier erfahren werde
#23Ungelesener BeitragVerfasst: 12. Jan 2013, 10:05 
Offline
aktives Mitglied
Benutzeravatar

Registriert: 06.2012
Beiträge: 519
Wohnort: östlich von Stuttgart
Danke gegeben: 25
Danke bekommen: 23x in 22 Posts
Geschlecht: weiblich
Allso ich würde lieber ne Perle aus Polen holen und (wenn ich dann noch Geld hätte) einmal im Jahr Urlaub machen - in einem behindertengerechten Hotel. Wenn ich REICH wäre, würde ich sehr lange Urlaub machen. Ein halbes Jahr auf Tenneriffa verbringen, aber ich wollt immer wieder heimkommen!
In jedem Hotel, kann man als Dauergast einchecken und nen Preis mit dem Wirt verhandeln.

Grüsse von nem Landei :brilli:

_________________
Gaby(06.61) und Jürgen(09.62), verheiratet seit 2007.
Jürgens Unfall war 1990, Autounfall, Koma, Wachkoma, Schädel-Hirn-Trauma, Halbseiten-Lähmung rechts. Immer noch im Rollstuhl, braucht hilfe beim Transfer, allso beim Wc- Gang usw. Anziehen, Essen. Pflege daheim, ohne Pflegedienst.
Ausserdem: 1Tochter (20)nun ausgezogen - und ne Katze


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Bin gespannt, was ich hier erfahren werde
#24Ungelesener BeitragVerfasst: 12. Jan 2013, 15:07 
Offline
Treffpunkt Meister
Benutzeravatar

Registriert: 03.2009
Beiträge: 8886
Wohnort: Dortmund
Danke gegeben: 43
Danke bekommen: 318x in 263 Posts
Geschlecht: männlich
PeggyAA hat geschrieben:
Wenn ich REICH wäre, würde ich sehr lange Urlaub machen.


Ja, da gibts ganz tolle Möglichkeiten.... :-)
http://de.wikipedia.org/wiki/The_World_%28Schiff%29

Grüsse
Ingo

_________________
Ingo ( 02/68 ) pflege meine Frau Christine ( 06/69 ), Hirnblutung, Hirnstammkompression, Hirngewebeentfernung und Hemicraniektomie nach Schlaganfall im Juni 2008, mit anschliessendem Wachkoma, Aphasie, Tetraplegie, Dysphagie, LP-Shunt, PEG, Pflegestufe 3+, pflege seit Mai 2009 zu Hause (kein Pflegedienst)
Mein Baby gehört zu mir, ist das klar ?
--------------------------
Versuche nicht Dinge zu ändern die Du nicht ändern kannst
sondern ändere lieber die die Du ändern kannst.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker