Aktuelle Zeit: 14. Dez 2017, 07:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


 

  Navigation

  Suche



Erweiterte Suche


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 334

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Wachkoma-Patienten kommunizieren
#1Ungelesener BeitragVerfasst: 11. Mai 2009, 12:46 
Offline
Kürzlich registrierte Benutzer
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 308
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 11
Danke bekommen: 47x in 36 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Wachkoma-Patienten reagieren auf persönliche Ansprache

Wachkoma-Patienten nehmen offenbar die Stimmen vertrauter Personen wahr und verstehen sie möglicherweise sogar. Das haben jetzt deutsche Forscher mit Hilfe der funktionellen Magnetresonanztomografie zeigen können.

mehr ......
http://www.focus.de/gesundheit/ticker/m ... 87679.html

_________________
Viele Grüße Gerd

Gerhard (07/56), Hirnblutung nach Schädel-Hirn-Trauma 1995 - werde in der eigenen Wohnung von meiner Frau betreut und gepflegt


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Wachkoma-Patienten haben mehr Bewusstsein als bisher angenom
#2Ungelesener BeitragVerfasst: 24. Jul 2009, 08:35 
Offline
Administrator

Registriert: 05.2007
Beiträge: 6629
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 3934
Danke bekommen: 645x in 431 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 26
Viele Wachkoma-Patienten haben mehr Bewusstsein als bisher angenommen

Bei verschiedenen Messungen des Bewusstseinsgrades von Wachkoma-Patienten zeigte sich, dass 40 Prozent der Menschen, die man im Wachkoma wähnte, in Wirklichkeit aber in einem "Minimalbewusstseinszustand" sind. Die geeignete Messmethode ist Hauptgegenstand der Forschung.

mehr .....
http://www.shortnews.de/start.cfm?id=777469

_________________
Herzliche Grüße
Der Admin


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags:
#3Ungelesener BeitragVerfasst: 12. Okt 2009, 11:34 
Offline
Treffpunkt Legende
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 29327
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 1142
Danke bekommen: 1613x in 1288 Posts
Geschlecht: weiblich
Anders als es den Anschien hat, sind Menschen im Wachkoma nicht völlig teilnahmslos.
Das hat ein einfacher Test mit 22 Patienten gezeigt:

mehr .....
www.focus.de

_________________
Herzliche Grüße Elke

Gerd (07/56) Hirnblutung nach SHT 1995, Insult, Anosognosie, Hemiplegie rechts, schwere Globalaphasie mit buccofacialer Apraxie, Sprechapraxie, Anarthrie, rechtsbetonte Facialisparese und Dysphagie, Epilepsie, PG 5, pflege zu Hause.

Elke (10/44) "wer über seine Kräfte hinaus pflgegt wird selbst zum Pflegefall" .... ich habe Krebs, vermutlich zu spät auf mich selbst geachtet.~~~~~~~~

Ich schreibe im Forum von meinen eigenen Erfahrungen und diese müssen nicht zwangsläufig richtig sein.
Gebe ich Tipps, dann muss denen keiner Folge leisten wenn er sie nicht für richtig hält oder andere Ansichten hat.
Meine Beiträge sind als Anregung gedacht, haben aber keinen Anspruch auf Rechtsgültigkeit
.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Vertrautes wird im Wachkoma wahrgenommen
#4Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Okt 2009, 09:46 
Offline
Treffpunkt Meister
Benutzeravatar

Registriert: 03.2009
Beiträge: 8922
Wohnort: Dortmund
Danke gegeben: 43
Danke bekommen: 322x in 266 Posts
Geschlecht: männlich
http://www.welt.de/wissenschaft/medizin ... ommen.html

Grüsse
Ingo

_________________
Ingo ( 02/68 ) pflege meine Frau Christine ( 06/69 ), Hirnblutung, Hirnstammkompression, Hirngewebeentfernung und Hemicraniektomie nach Schlaganfall im Juni 2008, mit anschliessendem Wachkoma, Aphasie, Tetraplegie, Dysphagie, LP-Shunt, PEG, Pflegestufe 3+, pflege seit Mai 2009 zu Hause (kein Pflegedienst)
Mein Baby gehört zu mir, ist das klar ?
--------------------------
Versuche nicht Dinge zu ändern die Du nicht ändern kannst
sondern ändere lieber die die Du ändern kannst.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Wachkoma-Patienten kommunizieren durch Gefühle
#5Ungelesener BeitragVerfasst: 7. Feb 2010, 23:49 
Offline
Treffpunkt Legende
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 29327
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 1142
Danke bekommen: 1613x in 1288 Posts
Geschlecht: weiblich
Wachkoma-Patienten kommunizieren durch Gefühle


Patienten im Wachkoma geben Ärzten und Wissenschaftlern immer neue Rätsel auf. Denn was genau sie von ihrer Außenwelt hören und verstehen, ließ sich bisher nicht pauschal sagen. Jetzt aber ist es britischen und belgischen Wissenschaftlern offenbar gelungen, mit Wachkoma-Patienten zu kommunizieren – dank einer neuen Hirn-Scan-Methode.

mehr .............
www.bild.de

_________________
Herzliche Grüße Elke

Gerd (07/56) Hirnblutung nach SHT 1995, Insult, Anosognosie, Hemiplegie rechts, schwere Globalaphasie mit buccofacialer Apraxie, Sprechapraxie, Anarthrie, rechtsbetonte Facialisparese und Dysphagie, Epilepsie, PG 5, pflege zu Hause.

Elke (10/44) "wer über seine Kräfte hinaus pflgegt wird selbst zum Pflegefall" .... ich habe Krebs, vermutlich zu spät auf mich selbst geachtet.~~~~~~~~

Ich schreibe im Forum von meinen eigenen Erfahrungen und diese müssen nicht zwangsläufig richtig sein.
Gebe ich Tipps, dann muss denen keiner Folge leisten wenn er sie nicht für richtig hält oder andere Ansichten hat.
Meine Beiträge sind als Anregung gedacht, haben aber keinen Anspruch auf Rechtsgültigkeit
.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags:
#6Ungelesener BeitragVerfasst: 8. Feb 2010, 08:06 
Offline
Treffpunkt Legende
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 29327
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 1142
Danke bekommen: 1613x in 1288 Posts
Geschlecht: weiblich
Neue Studie zu Wachkoma-Patienten:
Forscher kommunizieren mittels Erkennung von Hirnreaktionen

Cambridge / Luettich (ALfA). In Bezug auf eine Antwort auf die Frage, was in Patienten im Wachkoma wirklich vorgeht, und was diese von Ihrer Umwelt mitbekommen, ist belgischen und britischen Forschern offenbar ein kleiner Durchbruch gelungen. Mittels der funktionellen Kernspintomographie (fMRT),bei der die Aktivierung bestimmter Hirnareale an der gesteigerten Durchblutung erkannt wird, konnten sie in einer Studie mit 54 Patienten in Einzelfaellen Hirnreaktionen auf einfache "Ja-Nein"-Fragen erkennen und so mit Wachkomapatienten kommunizieren. Grund fuer ein Wachkoma ist meist eine Schaedigung des Grosshirns. Ein Wachkoma kann viele Jahre bestehen bleiben, wobei die behandelnden Aerzte meist nicht vorhersagen koennen, ob und wann der Patient wieder zu vollem Bewusstsein kommt.

Die Studienergebnisse wurden am 3. Februar im New England Journal of Medicine (2010; doi: 10.1056/NEJMoa0905370) veroeffentlicht. Wie darin Adrian Owen vom Medical Research Council Cognition and Brain Sciences Unit in Cambridge mit Kollegen der belgischen Universitaet Luettich belgischen Universitaet Luettich berichteten, untersuchten sie fuer die Studie 23 Patienten im so genannten "Vegetative State" und 31 Patienten, bei denen die Neurologen einen so genannten "Minimally conscious state" diagnostiziert hatten. Betroffene der letzten Gruppe sind gelegentlich, jedoch nicht immer in der Lage, auf bestimmte Anweisungen zu reagieren, etwa durch Augenbewegungen.

In der Studie waren insgesamt fuenf der 54 Patienten nach etwas Uebung faehig, auf Kommando bestimmte Hirnregionen zu aktiveren. Vier davon befanden sich laut aerztlicher Diagnose im "Vegetative State", der fuenfte im "Minimally conscious state". Dieser Patient konnte laut den Forschern sechs autobiografische Fragen mittels aktivieren unterschiedlicher Hirnareale mit "ja" oder "nein" beantworten. Mit der Studie wurde ein aehnlicher Bericht, in dem es auch um Beeinflussung der Gehirnaktivitaet ging, nun bestaetigt und gezeigt, dass der damalige Fall kein Einzelfall war. Nach Ansicht der Forscher ist die Methode jedoch noch nicht ausgereift. Sie suchen deshalb nach einfacheren Methoden zur Erkennung der Gedanken der Patienten.

Wie das Aerzteblatt online zur Bedeutung der Studie ausfuehrt, gibt es offensichtlich unter den vielen so genannten apallischen Patienten eine Gruppe, die sich in einem Bewusstseinszustand befindet, der komplexe Handlungen erlaubt, auch wenn sich diese nur in der Gedankenwelt abspielen. Eine Kommunikation mittels fMRI koennte laut aerzteblatt.de im Prinzip an vielen Kliniken durchgefuehrt werden, wobei die Beantwortung von Ja- und Nein-Fragen den Weg fuer weitreichende Kommunikationen ermoeglichen koennte. Beispielsweise ueber die Notwendigkeit einer Schmerztherapie oder zu existenziellen Wuensche. Dies ist insofern von existenzieller Bedeutung, da Wachkomapatienten immer wieder in der Sterbehilfe-Debatte genannt werden. Erinnert sei hier an den weltberuehmten Fall Terri Schiavo in den USA, der fuer eine monatelange heftige und kontroverse Diskussionen sorgte, ob man sie nun mittels Nahrungs- und Fluessigkeitsentzug sterben lassen sollte oder nicht. Letztlich starb sie nach Durchsetzung eines Gerichtsurteils.

Weitere Informationen:

Willful Modulation of Brain Activity in Disorders of Consciousness
Martin M. Monti, Ph.D., Audrey Vanhaudenhuyse, M.Sc., u.a.
Published at http://www.nejm.org February 3, 2010 (10.1056/NEJMoa0905370)
http://content.nejm.org/cgi/content/full/NEJMoa0905370

Quelle: Mitteilung vom 8.2.2010
Inhaltlich verantwortlich: C. Frodl
Aktion Lebensrecht fuer Alle (ALfA) e.V.
Geschaeftsstelle Augsburg:
Ottmarsgaesschen 8
D-86152 Augsburg
Telefon: 08 21 / 51 20 31
Telefax: 08 21 - 15 64 07
E-Mail: bgs@alfa-ev.de
Internet: http://www.alfa-ev.de

_________________
Herzliche Grüße Elke

Gerd (07/56) Hirnblutung nach SHT 1995, Insult, Anosognosie, Hemiplegie rechts, schwere Globalaphasie mit buccofacialer Apraxie, Sprechapraxie, Anarthrie, rechtsbetonte Facialisparese und Dysphagie, Epilepsie, PG 5, pflege zu Hause.

Elke (10/44) "wer über seine Kräfte hinaus pflgegt wird selbst zum Pflegefall" .... ich habe Krebs, vermutlich zu spät auf mich selbst geachtet.~~~~~~~~

Ich schreibe im Forum von meinen eigenen Erfahrungen und diese müssen nicht zwangsläufig richtig sein.
Gebe ich Tipps, dann muss denen keiner Folge leisten wenn er sie nicht für richtig hält oder andere Ansichten hat.
Meine Beiträge sind als Anregung gedacht, haben aber keinen Anspruch auf Rechtsgültigkeit
.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Patient mit Wachkoma teilt sich per fMRT mit
#7Ungelesener BeitragVerfasst: 28. Feb 2010, 11:11 
Offline
Administrator

Registriert: 05.2007
Beiträge: 6629
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 3934
Danke bekommen: 645x in 431 Posts
Geschlecht: weiblich
Highscores: 26
Patient mit Wachkoma teilt sich per fMRT mit

CAMBRIDGE (mut). Mithilfe der funktionellen MRT können Ärzte feststellen, ob sich ein Patient im Wachkoma befindet. Doch nicht nur das: In einer aktuellen Studie konnten sie sogar per fMRT mit einem Patienten kommunizieren.

mehr.....
www.aerztezeitung.de

_________________
Herzliche Grüße
Der Admin


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags:
#8Ungelesener BeitragVerfasst: 12. Apr 2010, 08:06 
Offline
Treffpunkt Legende
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 29327
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 1142
Danke bekommen: 1613x in 1288 Posts
Geschlecht: weiblich

Der Pulsschlag bedeutet Kommunikation


Die Angehörigen von Erna Nowak und Frieda Dennerlöhr liegen im Wachkoma. Nun wollen die beiden Frauen allen Betroffenen in der Region eine Stimme verleihen und gründen deshalb am Samstag eine Selbsthilfegruppe.

von Christoph Hägele

mehr ......
http://www.infranken.de/nc/nachrichten/ ... 52365.html

_________________
Herzliche Grüße Elke

Gerd (07/56) Hirnblutung nach SHT 1995, Insult, Anosognosie, Hemiplegie rechts, schwere Globalaphasie mit buccofacialer Apraxie, Sprechapraxie, Anarthrie, rechtsbetonte Facialisparese und Dysphagie, Epilepsie, PG 5, pflege zu Hause.

Elke (10/44) "wer über seine Kräfte hinaus pflgegt wird selbst zum Pflegefall" .... ich habe Krebs, vermutlich zu spät auf mich selbst geachtet.~~~~~~~~

Ich schreibe im Forum von meinen eigenen Erfahrungen und diese müssen nicht zwangsläufig richtig sein.
Gebe ich Tipps, dann muss denen keiner Folge leisten wenn er sie nicht für richtig hält oder andere Ansichten hat.
Meine Beiträge sind als Anregung gedacht, haben aber keinen Anspruch auf Rechtsgültigkeit
.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de Archiv | Kontakt & Rechtliches free forum hosting
web tracker